Essing_SHK

HRchempharm

Hubert Graf GmbH

KIT

KaliroLandpelets

LeitOn Leiterplatten

Renk Logo

RWürth Elektronik

elektronspelle

Riesberg

EuroCircuits

VDI

Autohaus Simon

NOGS - make it smart

Schriftgröße: A A A

Entwicklung

Der Anfang ist gemacht, das Projektlabor ist etabliert.

Der Bedarf für das Projektlabor entstand aus unserem verstärkten Engagement bei den Jufo-Wettbewerben der letzten Jahre. Für ambitioniertere Projekte fehlte ein Raum, in dem die Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich und kreativ an ihren Projekten arbeiten konnten, ohne den laufenden Laborunterricht zu stören. Nachdem zunächst nur ein kleiner Nebenraum (ca. 12m²) unter dem Dach der Schule zur Verfügung stand, konnte später ein Abstellraum mit 34m² als Projektlabor genutzt werden. Neben den vielen Jufo-Projekten arbeiteten Gruppen sehr erfolgreich in dem FuelCellBox-Wettbewerb[1], auch ein erstes Mädchen-Technikprojekt Highway to „HELL“ konnte gestartet werden.

Nicht zuletzt aufgrund der sehr erfolgreichen Arbeit der letzten Jahre wird die Anzahl der Projektanfragen von Schülerinnen und Schülern immer größer und die Projektideen immer vielfältiger.

Jetzt bekommt das Projektlabor neue Räume mit einer Gesamtfläche von mehr als 150m2. Diese Erweiterung eröffnet uns neue Möglichkeiten, um beispielsweise das erfolgreiche Engagement des BKR bei den Jufo-Wettbewerben weiter auszubauen. Auch für den Aufbau eines qualifizierten Technikangebotes für Jugendliche jüngerer Jahrgänge anderer Schulen haben wir jetzt ausreichend Platz.

Eine gute Idee wurde Realität, aus der Neues entsteht.

Die Anfänge in einer Dachkammer im C-Gebäude.

Projektlabor die Anfänge

Ein ehemaliger Lagerraum wurde als Projektlabor eingerichtet.

Das alte Projektlabor 10.2009 bis 08.2011

Projektlabor 01d

Projektlabor 01a

Projektlabor 01b

Projektlabor 01c

Die neuen Räume bieten mehr Platz und Möglichkeiten.
Erweiterune und Ausbau des Projektlabors






[1] http://www.fuelcellbox-nrw.de

 


Zurück Nach oben vor Home Bookmark and Share