Essing_SHK

HRchempharm

Hubert Graf GmbH

KIT

KaliroLandpelets

LeitOn Leiterplatten

Renk Logo

RWürth Elektronik

elektronspelle

Riesberg

EuroCircuits

VDI

Autohaus Simon

NOGS - make it smart

Schriftgröße: A A A

Work and Breakfast

Jufo-Arbeits-Wochenende 2011
Aufgrund der positiven Bilanz aus dem Jahr 2010 (s. unten) wurde auch 2011 wider ein Jufo-Arbeits-Wochenende durchgeführt. Aus organisatorischen Gründen und um die persönlichen Ressourcen etwas zu schonen, aber nur für zwei Tage. Los ging es am Samstag den 26.11.2011 um 08:00Uhr mit einem gemeinsamen Arbeitsfrühstück. Schnell waren die letzten organisatorischen Fragen geklärt und die Gruppen verteilen sich in die unterschiedlichen Räume und Werkstätten. Zwei Tage lang wurde intensiv an den Projekten gearbeitet und bei der Verabschiedung am Sonntag um 17:00Uhr waren alle Projektgruppen mit ihren Arbeiten ein gutes Stück weiter vorangekommen.
Schön war auch, dass wir „Besuch“ von zwei ehemaligen Jufo´s hatten, die einerseits mit Rat und Tat zur Hilfe standen und andererseits an ihren eigenen Projekten arbeiteten. Danke an Ole und Phil für die Hilfe.
Spannend war auch der Besuch von Gottfried Wolf und Dieter Strauß aus Schöppingen. Die Jugendlichen konnten von den Tipps der Erfinder profitieren. Auch der Austausch bezüglich der MINT-Förderung für junge Menschen (Talenteschmiede in Schöppingen und Projektlabor in Rheine) war sehr spannend für beide Seiten.
Von den Schülern kam schon kurz nach dem Wochenende die Anfrage, nach einer Wiederholung des Arbeitswochenendes noch vor dem Jufo-Regionalwettbewerb Ende Februar.
Ein herzliches Dankeschön geht an Dorothea Thamm und Martina Becks-Siesenop, aus der hauswirtschaftlichen Abteilung und von den Bäckern. Sie hatten für uns die Verpflegung vorbereitet. Es war lecker!
Begleitet wurden die Schüler an dem Wochenende von, Sebastian Köhler, Helmut Neugebauer, Gerd Venhofen, Thorsten Strecke und Berthold Sommer.

Jufo-Arbeits-Wochenende 2010
In der Vorbereitungsphase zum Jugend forscht Wettbewerb 2011 entstand die Idee, doch einmal intensiver an den Projekten zu arbeiten und ein Arbeitswochenende in der Schule durchzuführen.
- Gesagt getan -
Am Freitag den 12.11.2010 um 14:00Uhr erschienen die ersten Schüler mit Schlafsack, Luftmatratze und viel Enthusiasmus. Bis Sonntag um 13:00Uhr wollten sie in der Schule bleiben, um an ihren Projekten zu arbeiten.
Ein ganzes Wochenende in der Schule an den Projekten arbeiten - für die Begleiter und die Schüler war das ein spannendes Experiment .... und es war ein tolles Wochenende. Es wurde intensiv an den Projekten gearbeitet und viel geschafft. Neben dem Projektlabor, in dem es für die vielen Projekte mittlerweile recht eng ist, konnten die Werkstätten genutzt werden ohne, den Schulbetrieb zu stören. Auch hatten die Begleiter Zeit um Fragen und Probleme in aller Ruhe zu besprechen. Alle wahren sich einig, das nächste Mal sind wir auf jeden Fall wieder dabei.
So macht Projektarbeit Spaß!
Unterstützt wurden wir von der hauswirtschaftlichen Abteilung und den Bäckern, die für uns die Verpflegung vorbereitet hatten. Hier noch einmal ein herzliches Dankeschön an Bärbel Möllers und Dorothea Thamm, die Verpflegung war erst klasse.
Die Schüler wurden an dem Wochenende von Michael Lütke-Bohmert, Sebastian Köhler, Helmut Neugebauer und Berthold Sommer begleitet.



Zurück Nach oben vor Home Bookmark and Share