Essing_SHK

HRchempharm

Hubert Graf GmbH

KIT

KaliroLandpelets

LeitOn Leiterplatten

Renk Logo

RWürth Elektronik

elektronspelle

Riesberg

EuroCircuits

VDI

Autohaus Simon

NOGS - make it smart

Schriftgröße: A A A

Fahrzeug zu untersuchung des dynamischen Grundgesetzes

Fachbereich
Physik



Projekt

Konstruiert wurde ein möglichst reibungsarm laufendes Versuchsfahrzeug, mit dem Untersuchungen zu beschleunigten Bewegungen vorgenommen werden können. Hier sollen speziell die Aussagen des zweites newtonschen Gesetzes (lex secunda), auch dynamisches Grundgesetz genannt, experimentell überprüft werden. Das Fahrzeug wird durch eine konstante (Gewichts-)Kraft angetrieben. Die Bewegung des Fahrzeugs wird mit einem Datenlogger über eine Lichtschranke und eine Taktscheibe aufgezeichnet.Durch die Veränderung der Fahrzeugmasse (Zuladung) oder der beschleunigenden (Gewichts-)Kraft können unterschiedliche Kraft-Masse-Verhältnisse eingestellt werden. In Fahrversuchen werden die jeweiligen Beschleunigungen ermittelt. Die Aussagen des Grundgesetzes der Dynamik können mit den gewonnenen Daten anschaulich überprüft werden.

Macher

Lukas Feltel / Rheine
Julian Feldhoff / Rheine

Betreuung

Berthold Sommer

Platzierung

Sonderpreis IHK


Zurück Nach oben vor Home Bookmark and Share