Essing_SHK

HRchempharm

Hubert Graf GmbH

KIT

KaliroLandpelets

LeitOn Leiterplatten

Renk Logo

RWürth Elektronik

elektronspelle

Riesberg

EuroCircuits

VDI

Autohaus Simon

NOGS - make it smart

Schriftgröße: A A A

2012

In diesem Jahr waren zwölf ambitionierte Projekte des Berufskollegs Rheine beim Jugend forscht Wettbewerb angemeldet. „Uns gefällt was Du im Kopf hast!" ist das Motto des diesjährigen Jugend forscht Wettbewerbs. Da hatten unsere Schüler reichlich gute Ideen sowie den Mut und die Energie diese auch in einem Projekt anzugehen und beim Jufo-Wettbewerb vorzustellen. Das Berufskolleg Rheine ist somit für 2012 die Schule mit den meisten Projekten im Regionalwettbewerb Münster.

Die Teams, vom Projektlabor des Berufskollegs Rheine, errangen zwei erste, vier zweite und zwei dritte Platzierungen. Ebenfalls gingen der Sonderpreise Umwelttechnik, der Umweltpreis und zwei Sonderpreise der Firma Hengst Filtertechnik an Arbeiten die vom Projektlabor des BKR begleitet wurden. Hiermit ist der Jufo-Regionalwettbeweb für das Projektlabor des Berufskollegs Rheine ein großer Erfolg, im Medaillenspiegel belegt unsere Schule den ersten Platz.

Für die beiden erstplatzierten Teams ging es vom 26. bis zum 29.März zum Landesentscheid nach Leverkusen. Auch hier konnten die beiden Teams des Projektlabors mit ihren Arbeiten punkten. In ihrem jeweiligen Arbeitsbereich holten die beiden Teams den zweiten Platz, zusätzlich gab es noch drei hochwertige Sonderpreise. Mit fünf Preisen für zwei Projekte ist das eine sehr gute Bilanz, schade nur, dass in diesem Jahr das NRW-Kontingent für den Bundeswettbewerb knapper bemessen war. In den Jahren zuvor bekamen der erste Umweltpreis und der Sonderpreis für die schöpferisch wertvollste Arbeit eine Einladung zum Bundeswettbewerb.

Klasse war auch die große und positive Resonanz der Medien und der vielen interessierten Besucher. Für viele der Schüler war dies eine ganz neue Erfahrung. Eine Frage: „Haben Sie für das Projekt schon einen Industriepartner?“ bekommen Schüler nicht jeden Tag gestellt. Der Slogan des Projektlabors "An Anfang ist die Idee, den Rest machen wir!" ist hier nicht nur eine leere Aussage.

Nach sieben Projekten aus dem letzten Jahr sind die zwölf Projekte in diesem Jahr eine erfreuliche Steigerung. Gut, dass hier neue Kollegen als Begleiter hinzugekommen sind, sonst währe das nicht möglich. Besonders freuen wir uns auch über das erste Kinderprojekt, welches von Projektlabor begleitet wurde. Tobias mit seinem Windrad fand den Wettbewerb toll und überlegt sich schon jetzt, was er im nächsten Jahr für ein Projekt bei Jufo vorstellen wird.


E P S
"Hauptsache stark - Kraftverstärker für den Arm, eine leichte und intuitiv zu bedienende Konstruktion."

E W C
Elektronische Hilfe für Blinde.

asinus-Ⅲ-e

Karikatur: Schwarze-Blanke/Münstersche Zeitung
Sportliches dreirädriges Liegerad mit Transportkapazität, Pedal- und Elektroantrieb.

Wer bremst verliert nicht
Zusätzliches Bremssystem für ein Fahrrad, welches die Energie mechanisch speichert und als Anfahrhilfe wieder freisetzt.

In einem Abwasch
System, welches die Abwärme speichert und für ein neues Aufwärmen wieder zur Verfügung stellt. (z.B. für eine Spülmaschine)

Tischlein denk dich
Logo: Sandra Foullois
Computerarbeitsplatz in einem Tisch mit einem Bedikonzept ähnlich wie ein Tablet-PC.

Watchdog
Innovatives Zugangs- und Sicherungskonzept für das Projektlabor.

Bikecurrent
Handylader für das Fahrrad. Unabhängig unterwegs, mit Strom für das Mobiltelefon oder das Navigationssystem.

Instant Help
Automatisches Unfallhilfesystem für Motorrad oder Auto.

beeXhelp
Verbesserung der Ameisensäurebehandlung zur Varroabekämpfung in Bienenvölkern.

Hoovy fährt
Sensorik und Steuerung für einen automatischen Hofstaubsauger.

Windrad
Aufbau und Testlauf eines eigenen Windrades.


Zurück Nach oben vor Home Bookmark and Share